Friday, April 10, 2020 Deutsch |فارسی
Home|News1|Iran Reisen|Islam|Persian Language|Kontaktformular|Sitemap
Titel


  drucken        an ein Freund senden

Die Freitagsmoschee von Marand

1024x768

Die Freitagsmoschee von Marand (persisch مسجد جامع مرند) wurde im Jahr 731 n. Chr. unter der Herrschaft von Abu Sa"id Bahadur Khan erbaut und befindet sich im Zentrum der Stadt Ost-Aserbaidschan.

Der Hauptbereich mit sechs Kuppeldecken bildet die Grundfläche der Moschee. Die Mihrab, im südlichen Teil gelegen, ist mit Koranverse in kufischen Schriftzeichen und mit schönen Stuck und modernen Arbeiten verziert.

Heute ist der Boden der Moschee drei Stufen tiefer als das Niveau der angrenzenden Gasse und ein langer 12 - Meter - Korridor mit drei Kuppelbögen verbindet den Eingang mit dem Shabestan.

Marand (persisch تربت حيدريه) ist die Hauptstadt des Verwaltungsbezirk Marand in der Provinz Ost-Aserbaidschan. 2016 hatte die Stadt ca. 131.000 Einwohner.


16:32 - 25/03/2020    /    Nummer : 747090    /    Anzahl Zahl : 17







suchen
Erweiterte Suche WebSearch
banners
Iran & Kultur

facebook

Instagram (Iran_Kultur)

Iran & Kultur/website

Klagelied

biblio

Ferdowsi Center

Islamic Scolar school

MenaLib

letter4u

Spektrum Iran Online

Westliches und islamisches Freiheitsverständnis

Al Fadschr

Persische Grammatik

farsi

IRIB - Das Deutsche Programm

abna.ir

eslam

verfassung

Botschaft

gebetszeiten

Iran Reisen|Islam|Persian Language|Kontaktformular|Links|Sitemap