Thursday, January 23, 2020 Deutsch |فارسی
Home|News1|Iran Reisen|Islam|Persian Language|Kontaktformular|Sitemap
Titel


  drucken        an ein Freund senden

Ahvaz; Stadt der Flüsse und Brücken

Ahvaz ist berühmt für seine Flüsse und Brücken und liegt in der südwestlichen iranischen Provinz Khuzestan. Es bietet zahlreiche natürliche und historische Sehenswürdigkeiten, die jedes Jahr viele einheimische und ausländische Touristen anziehen.

 

Karun ist der größte und der einzige schiffbare Fluss im Iran. Er ist mehr als 900 km lang und wird von den Regen- und Schneefällen aus den Höhen des Zagros-Gebirges im Westen des Landes genährt.

 

Karun, der nach Ansicht vieler Gelehrten einer der vier Flüsse des Gartens Eden war, ist seit der Öl-Entdeckung in der Region zu Beginn des 20. Jahrhunderts (1908) ein wichtiger Handelsweg. Über den Karun-Fluss, der Ahvaz in zwei Bereiche teilt, wurden 8 Brücken gebaut.

 

1919 wurde gleichzeitig mit dem gesamten iranischen Eisenbahnbetrieb die erste Ahvaz-Brücke über den Karun-Fluss errichtet. Später wurde sie aufgrund der schwarzen Farbe des Brückenkörpers als schwarze Brücke (Pol-e Siah) bekannt. Ihre Länge beträgt 1050 Meter und ihre Breite 6 Meter. Die Brücke verbindet Imam Hafen im Südosten der Provinz und Zollhafen und Ahvaz Bahnhof. Es diente während des Zweiten Weltkriegs als Transitroute für die Versorgung der russischen Armee mit Lebensmitteln und Munition.

  

Die Weiße Brücke (Pol-e Sefid), die wegen ihrer weißen Farbe auch als Braut der Stadt bekannt ist, war die erste Auslegerbrücke im Iran und die vierte der Welt, die am 21. September 1936 offiziell eingeweiht wurde.

 

Die 501 Meter lange, 9,8 Meter breite und 13 Meter hohe Struktur hat zwei Betonbögen von 12 und 20 Metern.

 

Es ist interessant zu wissen, dass der höchste künstliche Wasserfall im Nahen Osten in Ahvaz liegt, und dessen Schönheit wird durch verschiedene Springbrunnen und die Reflexion von Lichtwellen im Wasser vervielfacht.

 

Viele andere Attraktionen in der ganzen Stadt neben schönen Brücken ziehen die Aufmerksamkeit der Besucher auf sich. Im Folgenden wird auf einige schöne Ziele hingewiesen.

 

Moin ol-Toyar-Gebäude

Eine weitere Touristenattraktion der Stadt ist das monumentale Moin ol-Toyar-Gebäude. Es wurde während der Kadscharen-Dynastie als Karawansarei gebaut, das aktuell unter den Touristen beliebt ist. Dieses prächtige Gebäude befindet sich in der Nähe der Weißen Brücke neben dem alten Ahvaz-Wasserfall.

 

 

 

Santa-Mesrop-Kirche

Die Kirche Santa-Mesrop im Zentrum der Stadt ist ebenfalls einen Besuch wert. Es wurde 1968 von einem Angestellten einer Ölgesellschaft namens Tardad Davidian erbaut. Das religiöse Zentrum befindet sich in der Nähe des Abdol-Hamid-Marktes.

 

Mausoleum des schiitischen Ali ibn Mahziar

Das Grab des schiitischen muslimischen Gelehrten Ali ibn Mahziar gehört ebenfalls zu den ältesten und wichtigsten Denkmälern von Ahvaz. Ali Ibn Mahziar war ein weiser und schiitischer Jurist und Gefährte des achten Imams Ali ibn-e Musa al-Reza (A.S.). Derzeit ist das Mausoleum ein Wallfahrts- und Gebetsort.

 

 

Alte Basare und Souvenirs von Ahvaz

Auf der anderen Seite ist der Abdol Hamid Basar in Ahvaz eine weitere Tourismusattraktion, die Sie nicht verpassen sollten. Er liegt in der Nezami-Straße und war einer der wichtigsten und lebhaftesten Märkte der Stadt.

 

Der in der Pahlavi-Ära erbaute Kave-Basar ist ein weiterer Markt in der Stadt. Neben frischem Obst und Gemüse können Sie auf dem Basar auch typische Ahvaz-Souvenirs kaufen. Verschiedene Arten von frischem Fisch, Garnelen, Datteln, Shireh (aus dem Saft junger Dattelsprossen kam), Halva-Ardeh (eine dichte und süße iranische Süßigkeit, die normalerweise mit Zucker und gemahlenem Sesam zubereitet wird) sind einige der Produkte, die ebenfalls auf dem Markt zu finden sind.

 

Küche von Ahvaz

Es gibt niemanden, der in den Süden des Landes reist und sich nicht gut an seine Küche erinnert. Die südlichen Gerichte haben einen besonderen Geschmack aufgrund der verschiedenen Gewürze, die bei ihrer Zubereitung verwendet werden.

 

Falafel und Sambuse sind die köstlichen Gerichte von Ahvazi, die Sie probieren sollten, wenn Sie den Falafel-Basar in der Anushe-Straße besuchen. Und Sie sollten auch andere köstliche Gerichte mit Fisch genießen, wie zum Beispiel Qaliye Mahi.


13:48 - 26/12/2019    /    Nummer : 741593    /    Anzahl Zahl : 16







suchen
Erweiterte Suche WebSearch
banners
Flugzeugunglück

Qassem Soleimani

Praktikum im Iran-Haus in Berlin

Iran & Kultur

facebook

Instagram (Iran_Kultur)

Iran & Kultur/website

Der Islam & Deutschland

Klagelied

biblio

Reise in den Iran

Ferdowsi Center

Islamic Scolar school

Iran-wissen

MenaLib

letter4u

Spektrum Iran Online

Westliches und islamisches Freiheitsverständnis

Al Fadschr

Persische Grammatik

farsi

IRIB - Das Deutsche Programm

abna.ir

eslam

verfassung

Botschaft

gebetszeiten

Iran Reisen|Islam|Persian Language|Kontaktformular|Links|Sitemap